Skip to main content

Thema Hosen bügeln

Gebügelte, gefaltete und gestapelte Hosen in verschiedenen Farben

Gebügelte Hosen

Mittlerweile sind die gesellschaftlichen Zwänge zwar nicht mehr so hoch, dass man ständig mit akkurat gebügelter Kleidung herumlaufen muss, doch bei einigen Kleidungsstücken sollte man dennoch nicht auf das Bügeln verzichten.

 

Jeans zum Beispiel muss man nicht zwangsläufig bügeln, da diese meist auch schon recht knitterfrei aus dem Trockner kommt.

Stoff- und Anzughosen hingegen sollten Sie unbedingt bügeln, wenn Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild Wert legen.


Hosen bügeln: Die Vorbereitung

Stellen Sie sich zunächst Ihr Bügelbrett auf und zwar etwa in der Höhe Ihrer Hüfte. So können Sie Rückenschmerzen vorbeugen, die zwangsläufig entstehen würden, wenn Sie lange vornübergebeugt stehen würden.

Auch beim Hosen bügeln ist ein Dampfbügeleisen die erste Wahl. Ein Dampfbügeleisen arbeitet mit Wasserdampf, wodurch sich das Bügeln sehr viel einfacher gestaltet als mit einem herkömmlichen Trockenbügeleisen.

 

Dampfbügeleisen Test mit vergrautem Dampfbügeleisen stehendKein Wunder also, dass man im Handel beinahe ausschließlich nur noch Dampfbügeleisen zu kaufen bekommt. Vor allem bei schweren Stoffen wie Jeans oder Leinen kann man mit Hilfe des Wasserdampfs besonders leicht Falten entfernen. Wenn Sie eine große Familie sind und sehr viel Bügelwäsche zu bewältigen haben, kann unter Umständen auch der Kauf einer Dampfbügelstation empfehlenswert sein.

Diese Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass der Wassertank ein sehr viel größeres Volumen besitzt; so sparen Sie sich ein häufiges Nachfüllen. Prüfen Sie zu Beginn das Material Ihrer Hose. Besteht diese aus Baumwolle, kann sie bei höheren Temperaturen gebügelt werden als ein Modell aus Wolle oder Mischgewebe.

 

Hilfreich kann hier auch das Etikett im Inneren der Hose sein, auf welchem Sie stets auch ein Bügelsymbol finden. Sehen Sie nur einen Punkt auf dem Symbol für das Bügeleisen, stellen Sie die Temperatur auf maximal 100 Grad Celsius ein.

Finden Sie hingegen drei Punkte, dürfen Sie die Temperatur ruhig auf bis zu 200 Grad stellen. Einige gute Bügeleisen haben sogar Knöpfe oder Wählscheiben für jede Stoffart; ideal, wenn Sie sich bezüglich der richtigen Bügeltemperatur nicht sicher sind.

Legen Sie sich weiterhin eine Sprühflasche mit Wasser parat. So können Sie nicht nur eventuelle Bügelfehler ausgleichen, auch lassen sich aus angefeuchteten Hosen die Falten sehr viel besser entfernen.

 

Bevor Sie nun mit dem Bügeln beginnen, schließen Sie alle Knöpfe und den Reißverschluss und drehen Sie die Hose bestenfalls auf die linke Seite. 


Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Hosen bügeln

Das Hosen bügeln mag sich im ersten Moment nicht schwierig anhören, doch auch hier kann man einige gravierende Fehler machen. Beginnen sollte man beim Hosen bügeln mit den Gesäß- und Vordertaschen. Stülpen Sie diese nach außen und bügeln Sie sie glatt.

Wenn Sie nun ganz akkurat arbeiten möchten, bearbeiten Sie anschließend den Hosenbund. Auch dies ist bei Jeanshosen sicher überflüssig, bei Stoff- und Anzughosen hingegen unumgänglich.

 

Treppe mit Text Schritt für Schritt beim Hosen bügeln

Wenn man nun den oberen Teil der Hose bearbeitet hat, kann man sich den Hosenbeinen zuwenden. Bügeln Sie erst das eine und dann das andere Hosenbein oder legen Sie beide Beine einfach übereinander, um Zeit zu sparen.

Echte Profis drehen Ihre Hosen beim Bügeln übrigens stets auf links, damit das Gewebe möglichst lange schön bleibt. Nach dem Bügeln sollte man die Hose unbedingt komplett auskühlen, ehe man sie in den Schrank räumt.

Hosen mit Bügelfalte gehören dann auf einen entsprechenden Hosenbügel; alle anderen Hosen können Sie auch liegend in Ihrem Kleiderschrank aufbewahren. 

 

Übrigens: Auf Youtube.de finden Sie einige empfehlenswerte Videos, die Ihnen das richtige Hosen bügeln anschaulich erklären.


Die Bügelfalte – topmodern oder längst out?

Bei der Bügelfalte scheiden sich die Geister: Ist diese nun eher spießig oder mittlerweile wieder topmodisch? Bei Anzughosen sind Bügelfalten ein absolutes Muss.Zwei Fragezeichen

Wenn Sie in einer Bank oder bei der Versicherung arbeiten, sollten Sie Ihre Hosen unbedingt mit einer Bügelfalte versehen. Dies ist auch gar nicht weiter schwierig. Am besten verwendet man etwas Sprühstärke, um der Falte mehr Halt zu geben. In allen konservativen Berufen ist eine Bügelfalte zwar kein unbedingtes Muss, die meisten Hosen sehen mit einer solchen aber einfach besser aus.

 

Übrigens: Bei Karos oder Falten in der Hose gelingt das Bügeln einer Bügelfalte sehr viel einfacher, da man sich an dem Muster orientieren kann.


Der Hosenbügler – eine Alternative zum Dampfbügeleisen?

Da hinreichend bekannt ist, dass das Hosen bügeln nicht unbedingt zur liebsten Freizeitbeschäftigung zählt, haben sich diverse Hersteller etwas einfallen lassen und den Hosenbügler erfunden. Dieses auch als Hosenpresse bekannte Gerät kann nicht nur Falten aus den Hosen zuverlässig entfernen, sondern dient gleichzeitig dazu, eine Bügelfalte herzustellen.

Die ersten mechanischen Hosenbügler kamen bereits im Jahr 1900 auf den Markt; heute sind die Modelle beliebter denn je. Vor allem Singlemänner müssen sich dank diesen cleveren Haushaltshelfern keine Gedanken mehr darüber machen, wie sie ihre Hosen faltenfrei bekommen. Ein Hosenbügler ist eine einmalige Anschaffung, die Sie bereits ab etwa 100 Euro erwerben können.

 

Wählen Sie bei guten Modellen zwischen 15, 30 oder 45 Minuten Anpresszeit. Eine Abschaltautomatik mit Zeitschaltuhr sorgt für Ihre Sicherheit; achten Sie also unbedingt auf dieses Kaufkriterium.

Die Corby 7770 Hosenpresse ist ein besonders empfehlenswertes Modell, welches Sie nach dem Gebrauch bequem an der Wand platzieren können. Einziger kleiner Wermutstropfen: Falten im Schritt kann man mit einem Hosenbügler leider nicht entfernen; dieses Gerät dient ausschließlich dem Glätten der Hosenbeine.

 

Damit ist der Hosenbügler nicht nur eine clevere Alternative zum Hosen bügeln, sondern auch sehr viel preisgünstiger als eine Reinigung oder ein Bügelservice. 


Noch einige wertvolle Tipps zum Hosen bügeln

Um unschönen Glanz zu verhindern, der besonders auf schwarzen Wollhosen beim Bügeln leicht entstehen kann, sollte man ein Handtuch auf die Hose legen. 

Hosen sollte man nur bügeln, wenn diese frisch gewaschen sind. Bügelt man eine Hose mit eingetrockneten Flecken, gelangen diese nur noch tiefer in das Gewebe und lassen sich schlimmstenfalls gar nicht mehr entfernen. 

Zu guter Letzt noch einmal eine kurze Übersicht, wie Sie die bekanntesten Materialarten am besten bügeln:

  • Hosen aus Samt immer von links bügeln
  • Baumwolle in noch feuchtem Zustand von rechts bügeln
  • Hosen aus Wolle nur bei schwacher Temperatur bügeln; dieser empfindliche Stoff darf nicht direkt mit dem Bügeleisen in Verbindung kommen
  • Hosen aus Leinen mit etwas Stärke besprühen und in feuchtem Zustand bei hoher Temperatur bügeln
  • Hosen aus Seide nur bei sehr niedriger Temperatur und von der linken Seite bügeln

Fazit

Das Hosen bügeln ist generell etwas einfacher als dFazit Ausrufezeichenas Hemden bügeln und kann auch von absoluten Bügelanfängern mit oben genannten Tipps und Tricks meist leicht bewerkstelligt werden.