Skip to main content

Pflege und Reinigung

 

Dazu findest du einen ganzen Ratgeber Artikel auf unserer Seite: >>Einfach hier klicken<<
-Ja, es ist ok, wenn sich noch Restwasser im Tank befindet. Dies ist meist nicht vermeidbar und auch nicht von den Herstellern angedacht. -Achten Sie nur darauf, dass das Bügeleisen in aufrechter Position eingelagert wird. (Bei Dampfbügelstationen auf der Ablagefläche)
-Erst einmal sollten Sie in Erfahrung bringen, aus welchem Material Ihre Bügelsohle besteht. Dies ist wichtig um die richtigen Reinigungsschritte einzuleiten. -Bügelsohle aus Durilium: 1.Nur mit einem feuchten Schwamm die Bügelsohle reinigen. (Kleiner Tipp: Die Bügelsohle im leicht warmen Zustand reinigen, da dies effektiver ist!) -Achtung: Metallschwämme komplett vermeiden, da diese die Bügelsohle schädigen können. 2. Sollte der Schmutz sich nicht vollständig entfernen lassen, sollten Sie zu einen speziellen Reinigungsstift für Durilium Bügelsohlen greifen. -Bügelsohle aus Edelstahl: 1. Ein feuchter Lappen oder ein weicher Schwamm reichen zum reinigen vollkommen aus. Achtung: Bügelsohle nur im abgekühlten Zustand reinigen. -Bügelsohle selbstreinigend: Die Bügelsohle nur vorsichtig mit einen feuchten Lappen abwischen. Achtung: Keine Bügelsohlenreiniger verwenden! Ansonsten wird die selbstreinigende Oberfläche der Bügelsohle beschädigt/zerstört!
Dazu findest du einen bildlichen Ratgeber Artikel auf unserer Seite: >>Einfach hier klicken<<
-Befüllen Sie den Wassertank bis zum Maximum und schalten Sie das Bügeleisen auf maximale Temperatur. Danach bringen Sie den Dampfregeler auf Dry und aktivieren die Selbstreinigungsfunktion. Wichtig dabei den Antikalk Kollektor entfernen! Wenn Ihr Bügeleisen abgekühlt ist, können Sie vorsichtig mit einem Staubsauger, die Kalkablagerungen an den Öffnungen absaugen!